One World Family Schriftzug

„Jeder von uns kann seinen Teil für eine bessere Welt beitragen.”

Hans-Martin Schempp

Jetzt kostenlos registrieren  Registrieren

Sprache / language / langue / lengua  

Projekt-Filter

ONE WORLD FAMILY Auftaktevent 2010

The Voice of Children: "We Want a One World Family."

Das Projekt “ONE WORLD FAMILY” startete mit einer Auftaktveranstaltung im Europa-Park Rust am 20.10.2010.

3000 Kinder und Jugendliche aus Baden-Württemberg und dem benachbarten Elsass/Frankreich kamen an diesem Tag im Europa-Park Rust zusammen (Haupt-, Real- und Gymnasialschüler/-innen).

Dort bekamen sie eine Stimme, fanden Gehör für ihren Appell an die Erwachsenen, die Entscheidungsträger der Gesellschaft, für eine bessere Welt in Frieden, in Harmonie mit der wunderbaren Vielfalt, ohne Rassen-, Kultur- und Religionsschranken, ohne Gewalt, Hunger und Diskriminierung. Sie präsentierten ihre Ideen für diese neue Welt in verschiedenen Formen:

Unter der Leitung von Gotthilf Fischer sangen sie die Friedenshymne „All the Children of the World”  und wurden dabei von namhaften Künstlern wie den Monrose, Galileo, von Lucy (No Angels), von Sternblut, Lou Hoffner, u.a.m. begleitet.

3000 Luftballone trugen ihre Ideen und Wünsche, ihre Appelle in die „Welt” hinaus, damit sie „überall” gehört werden und Anstöße für ein neues Miteinander geben mögen.

 

Gotthilf Fischer mit seinem Kollegen Thomas Preiss, dem Bundesjugendchorleiter, banden die Appelle der Kinder ein in einen bunten Strauß „choraler” Highlights. Sein Lebenswerk mit der Botschaft „Lasst die Welt singen (nicht kämpfen)”, „Singen verbindet Jung und Alt, Schwarz und Weiß, baut Brücken zwischen Menschen und Nationen”, ist Pate und Protagonist von ONE WORLD FAMILY und dem Anliegen, Frieden und Harmonie in Vielfalt auf dieser Welt zu schaffen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten die Kinder und Jugendlichen Gelegenheit, kostenlos die vielfältigen Angebote des Freizeitparks zu nutzen, während die teilnehmenden Künstler dieses Ereignis mit einzelnen Auftritten auf Bühnen im Park abrundeten. Zum Schluss fanden sich alle zum Finale zusammen und stimmten noch einmal in die Friedenshymne „All the Children of the World” ein.

Von hier aus in die ganze Welt.

ONE WORLD FAMILY 20.10.2010 ist eine Auftaktveranstaltung, nach deren Vorbild und Konzept Veranstaltungen auch in anderen Schwerpunkten der Welt wie Sydney, Bejing, Bangalore, Cape Town, Washington und Buenos Aires, jeweils mit einheimischen Kindern, vorgesehen sind.

In weiteren Folgeveranstaltungen geben unbestritten integre Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Religion, wie z. B. Desmond Tutu, S.H. Abt des Shaolin-Tempels Shi Yongxin, S.H. Sri Sri Ravi Shankar, Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, Prof. Dr. Ibrahim Abouleish, Prof. Dr. Ervin Laszlo, um nur einige zu nennen, Antworten auf die Appelle und Anliegen der Kinder und Jugendlichen dieser Welt.


zurück zur Übersicht

 

Bildergalerie