One World Family Schriftzug

„Jeder von uns kann seinen Teil für eine bessere Welt beitragen.”

Hans-Martin Schempp

Jetzt kostenlos registrieren  Registrieren

Sprache / language / langue / lengua  

Projekt-Filter

Kontaktaufnahme:

World Future Council - Hamburg

Tel.: +49 40 30 70 914-0
Fax: +49 40 30 70 914-14

E-Mail: vasb+jbeyqshgherpbhapvy+bet
Web: www.worldfuturecouncil.org

Projektbewertung:

Bitte registrieren Sie sich um ein Projekt bewerten zu können.

Kommentare:

Bis jetzt sind noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der Erste!

World Future Council

Stimme zukünftiger Generationen

 

Wer wir sind

Der World Future Council hat bis zu 50 Mitglieder. Sie kommen aus Politik, Geschäftswelt, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Kultur – und von allen fünf Kontinenten. Gemeinsam setzen sie sich für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Der World Future Council ist eine gemeinnützige Stiftung und finanziert sich über Spenden.

 

Wo wir arbeiten

Der World Future Council ist als gemeinnützige Stiftung in Hamburg registriert. Hier befindet sich auch das Generalsekretariat. Die Stiftung hat weitere Mitarbeiter in Brüssel, London, Washington und Johannesburg.
 

Wie wir arbeiten

Wir machen Entscheidungsträgern bewusst, dass sie ethisch dazu verpflichtet sind, bei jeder Entscheidung zu bedenken, wie sich diese auf zukünftige Generationen auswirken wird. Um ihnen zukunftsgerechtes Handel zu erleichtern, recherchieren wir in enger Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Gruppen, Parlamentariern, Wissenschaftlern und internationalen Organisationen weltweit nach zukunftsgerechten Gesetzen und Politikansätzen. Aus den gewonnenen Erkenntnissen heraus beraten wir politische Entscheidungsträger, bieten ihnen erprobte Handlungsoptionen an und unterstützen sie bei der konkreten Umsetzung von zukunftsgerechter Politik. Als unabhängige Non-Profit-Institution, die weder an kurzfristiges Gewinn- oder Prestigedenken noch an Regierungs- oder Institutionsinteressen gebunden ist, genießt der WFC mit seiner politischen Arbeit höchste Glaubwürdigkeit. Um auf breiter Ebene ganzheitliche Lösungen zu identifizieren und ihre Umsetzung zu fördern, hat der WFC folgende Arbeitsbereiche aufgebaut:

  • Zukunftsgerechtigkeit
  • Klima und Energie
  • Stabile Ökosysteme
  • Nachhaltige Wirtschaft
  • Gerechte Gesellschaften
  • Frieden und Abrüstung

 

Was wir erreichen wollen

Der Lebensstil in den Industrie- und Schwellenländern führt dazu, dass die Menschen natürliche Ressourcen in ungekannter Schnelligkeit verbrauchen. Damit geht eine rasante Zerstörung der Natur einher und eine zunehmende Ungerechtigkeit in der Verteilung von Reichtum und lebenswichtigen Rohstoffen. Insgesamt lebt die Menschheit heute auf Kosten zukünftiger Generationen. Für deren Rechte und Interessen setzt sich der World Future Council ein. Unser Ziel ist, ihnen einen intakten Planeten zu übergeben.

 

Was uns einzigartig macht

Die Ratsmitglieder des WFC stammen aus kulturell und politisch höchst unterschiedlichen Ländern und Regionen der Welt. Sie alle eint, dass sie jeweils in ihrem Gebiet Herausragendes geleistet haben. Das garantiert, dass der WFC die Probleme von heute wie z. B. den Klimawandel ganzheitlich betrachtet und Lösungen findet, die die hohe Komplexität des Problems berücksichtigen. Ziel des WFC ist es, dass Politiker die gesetzlichen Rahmenbedingungen so gestalten,dass heutige wie zukünftige Generationen in einer gerechten und ökologisch intakten Welt leben können. Unsere Haupt-Ansprechpartner sind die politischen Entscheidungsträger. Wir beraten diese mit dem Ziel, dass sie ihre Entscheidungen immer auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und Generationen-Gerechtigkeit fällen.

 

Wie wir uns finanzieren

Eine von der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Hamburger Unternehmer Dr. Michael Otto erbrachte Anschubfinanzierung für die Periode 2007 bis 2009 hat es dem World Future Council ermöglicht, professionell und effektiv für das Wohl zukünftiger Generationen zu arbeiten. Um unserer Aufgabe auch in den nächsten Jahren gerecht werden zu können, sind wir dringend auf weitere Spenden angewiesen. Mit ihnen sorgsam umzugehen und sie so wirksam wie möglich für das Stiftungsziel einer gerechteren und intakteren Welt einzusetzen, ist für uns selbstverständlich.

Videopräsetation
 

zurück zur Übersicht

Bildergalerie

Ihr Kommentar: